Nach oben

Tel.: 0911 567637-37Logopädie Nürnberg auf FacebookLogopädie Nürnberg auf google+
Fax: 0911 567637-38

info@logopaedin-nuernberg.de

Terminanfrage

Sie möchten einen Termin vereinbaren? Dann nehmen Sie Kontakt zu mir auf.

Jetzt Termin vereinbaren!

Lese-Rechtschreibschwäche

Behandlungsbereiche - Kinder

Logopädie Nürnberg

LRS | Leseschwäche | Rechtschreibschwäche | Legasthenie | Therapie

Lese- Rechtschreibschwäche – Therapie

Bei einer LRS werden erhebliche Probleme beim Lesen und/oder Schreiben festgestellt. Die Intelligenz und allgemeine Begabung des Kindes ist dabei nicht eingeschränkt oder gemindert (deshalb spricht man hier von einer Teilleistungsstörung). In Deutschland werden verschiedene Begrifflichkeiten für diesen Bereich synonym verwendet (LRS, Legasthenie, Entwicklungsdysgraphie/ -lexie).

Welche Auffälligkeiten zeigen sich?

  • Viele Fehler beim Lauten Lesen
  • Langsame Lesegeschwindigkeit
  • Auslassen, Hinzufügen oder Vertauschen von Wörtern bzw. Wortteilen beim Lesen und Schreiben
  • Fehlendes Leseverständnis
  • Probleme beim Abschreiben und Schreiben von Diktaten
  • Ähnliche Buchstaben werden häufig verwechselt ( b – d )
  • Eingeschränkte phonologische Bewusstheit (z.B. Anlaute erkennen, Reimen, etc.)
  • Oft Probleme AVWS

Welche Ursachen gibt es für eine LRS?

Bis heute sind für eine LRS nach wie vor die Ursachen noch nicht geklärt, sie sind jedoch vielfältig. Vermutet werden eine nicht altersgerechte Entwicklung der Vorläuferfähigkeiten im Lese- und Schreiberwerb (phonologische Bewusstheit, …) sowie Umweltfaktoren. Auch genetische Ursachen konnten nachgewiesen werden. Organische Störungen, wie z.B. sehen und hören, sollten ebenso im Vorfeld abgeklärt werden, um dies als Ursachen ausschließen zu können. Es wird angenommen, dass Ursachen in der Sprachentwicklung ebenso auf die bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten zurückzuführen sind.